Trockene Haut – gesunde Haut?

Wie entsteht trockene Haut und was du dagegen tun kannst…

Alleskönner gesunde Haut

Die Haut ist unser größtes Organ und bildet die Barriere zwischen der Umwelt und dem Körperinnerem. Sie schützt unseren Körper vor Licht, Wasser, Schadstoffen, Keimen und äußeren Einflüssen. Über Fühler in der Haut erspüren wir Berührungen und Druck. Sinneszellen und Nerven nehmen Schmerz- und Temperaturreize auf, filtern sie und leiten sie nach innen. Die Haut regelt den Austausch von Wärme sowie die Abgabe von Schweiß und anderen Substanzen nach außen. Als Barriere ist die Haut in der Lage, Wasser und Fettstoffe zu binden. Derart gut gepolstert bleibt die Haut insgesamt elastisch und erfüllt ihre Schutzfunktion.

Trockene Haut gerade im Winter?

Haut ist sensibel – trockene Haut ganz besonders

In gesunder, geschmeidiger Haut fühlen wir uns wohl und gut aufgehoben. Das Spannungsgefühl von trockener Haut lässt uns empfindsamer reagieren als jemand mit „dicker“ Haut. Trockene Haut ist in der Tat auch dünner.

Im Gesicht erscheint trockene Haut oft müde und fahl. Manchmal zeigen sich dünne Schuppen und gerötete Stellen. Auf rauen Wangen entwickeln sich rasch feine Fältchen. Besonders leicht spannt und juckt die Haut auch an den Unterschenkeln über den Schienbeinen, an Füßen, Händen, Ellbogen und Unterarmen. Wenn der Haut anhaltend Fett und Feuchtigkeit fehlen, zieht sie sich pergamentartig zusammen. Erhält sie dann nicht genug Schutz und Pflege, kann sie sich vermehrt schuppen, rissig werden und sich entzünden.

Die Hautbarriere „bröckelt„, wenn die Haut Feuchtigkeit und Fette (Lipide) verliert und nicht mehr fähig ist, den Verlust auszugleichen. Dann trocknet die Haut aus. Um das zu verhindern, gibt der Körper normalerweise Flüssigkeit an die Oberhaut ab. Deshalb ist es zum Beispiel wichtig, ausreichend zu trinken. Zum anderen leiten die beiden unteren Hautschichten Lipide nach oben. Schließlich produzieren die in der Haut angelegten Talgdrüsen ein Fettgemisch, das die Hautoberfläche mit einem schützenden Film überzieht.

Je älter die Haut wird, umso weniger kann sie Feuchtigkeit speichern und Fette bilden. Unsere Schutzhülle wird im Laufe des Lebens dünner und verletzlicher. Äußere sowie innere Einflüsse können ein von Natur aus eher trockenes Hautbild noch verstärken und die Hautbarriere angreifen.

 

Meine Bestseller für eine reichhaltig gepflegte Haut:

Liposomales Hyaloron – als Serum direkt auf die gereinigte Haut geben

  • Hyaluronbooster, in Liposomen verkapselt
  • Durstlöscher für die Haut
  • Anti-Aging

Bio Balance Nutri Creme – als Tages-, Nachtcreme oder Maske

  • Optimale Nährstoffbalance für trockene und strapazierte Haut
  • Schutz der Haut mit straffender und regenerierender Wirkung

Luxury Night Serum – Regeneration über Nacht

  • sehr reichhaltiges, luxuriöses Serum für trockene und strapazierte Haut
  • hervorragend geeignet für raue Hautstellen im Gesicht und am Körper

White Oil – wenige Tropfen pur oder mit Bio Balance gemischt

  • Schutz der Hautbarriere
  • Regeneration und strahlendes, reines Aussehen
  • Anti-Aging

 

Die Kommentare sind geschlossen.